Alter bestimmen anhand einiger Rahmendetails

Ein geübter Blick auf einen Fahrradrahmen verrät schon oft aus welcher Zeit dieser stammen könnte. Hier ein paar Tips, die dabei helfen können Räder bis 1939 zu erkennen.

Hier werden ein paar Tips gegeben anhand derer man das Alter eines Waffenrades bestimmen kann, falls die eindeutigen Hinweise wie eingestanzte Jahreszahlen fehlen. So gibt es einige Details am Rahmen, die auf das Alter hinweisen.

Diese Rahmenform mit abfallendem Oberrohr gibt es von 1914 bis 1939, wobei nicht alle Räder so gebaut wurden. Wenn man allerdings ein Rad mit dieser Rahmenform sieht, kommt es aus dieser Zeit (wir reden von Waffenrädern). Bei älteren Rädern oft noch ausgeprägter, auch bei diesem Silberrad von 1938 eher auffallend.
image-522
Die schmal beieinander liegenden Streben deuten auch auf ein Fahrrad vor 1939 hin. Ansonsten gilt das Gleiche wie für das abfallende Oberrohr.
image-523
Bevor Sattelstützen ein einfaches gerades Rohr wurden gab es oft solche Ausführungen, teilweise bei noch älteren Rädern auch nach hinten gezogen. Dadurch war es möglich die Sitzposition besser anzupassen. Zeitlich bis 39, aber natürlich nicht bei allen Rädern.
image-524
Auch bis 1939 gibt es oft: nicht vorgebaute Lenker, bzw. Lenker mit Durchmesser von 25 mm, eine Lenkerfeststellschraube am Rahmen (oder nur noch das Loch ohne Schraube) und natürlich die Halterung für (Karbid) Lampen am oberen Steuerkopflager.
image-525
Ebenfalls öfters zu sehen bei Rädern bis 1939 sind Wulstfelgen, zu erkennen an der abgerundeten Form und natürlich an den speziellen Wulstreifen. Kettchen zum Befestigen des Ventildeckels fallen in die gleiche Kategorie.
image-526