Noch ein Steyr Daimler Puch Silberrad, aus 1938, mit Wulstreifen und Ätzung

Eigentlich habe ich dieses Rad hauptsächlich wegen dem perfekten hinteren Kotflügel gekauft (siehe anderes Silberrad), doch auch der Rest ist wirklich sehr gut erhalten und gepflegt. 

Es ist mit Wulstfelgen ausgestattet (was die Reifensuche schwierig gestaltet), sowie Ätzung am Oberrohr, dem bekannten Kettenblatt mit Silberrad Schriftzug, Lenker und Sattel sind nicht original.

Vor allem der Rahmen ist fast wie neu, einzig die Linierung ist teilweise etwas abgenutzt.

Silberräder heißen übrigens nicht so weil sie aus Silber sind, sondern weist der Name auf die damals neu eingeführte Verchromung der nicht lackierten Teile hin. Bis dahin wurden diese vernickelt, der Glanz ist jetzt viel silberner. Dient auch als Hinweis auf das Alter eines Rades (Vernickelung vs. Verchromung).

Die Ätzung am Oberrohr ist typisch für das Silberrad, wobei es nicht alle Rahmen haben. Sehr gut erhalten!
image-502
Sieht zur Zeit etwas traurig aus. Die Kotflügel sind auf das andere Silberrad gewandert, Lenker ist aus den 50er Jahren, Sattel auch nicht original. Aber alles in einwandfreien Zustand!
image-501
Dieses Silberrad ist mit Wulstfelgen in 26" ausgestattet. Sind zwar originell, nur findet man fast keine Reifen mehr. Die Verchromung ist die einzige am Rad, die nicht gut erhalten ist.
image-503
Für mich die schönste Ausführung auf den Silberrädern. Kettenblätter auf Silberrädern gibt es auch mit Puch oder Styria Schriftzug, oder neutrale.
image-504
Ziemlich originelle Reifen mit crocodile Tyre Schriftzug und Rundumprofil. Die Größe ist mit 26" x 1 5/8 angegeben.
image-505