Panther Herren Luxusrad 1935

In den 30er Jahren wurden viele Fahrräder Eigenmarken aufbauend auf Steyr Rahmen verkauft, so auch dieses Panther Rad, zusammengebaut und verkauft von Josef Niesner, behördlich konzessionierter Mechaniker aus 1060 Wien. Dieses Geschäft gibt es übrigens immer noch an derselben Adresse!

Das Panther Rad war ein Luxus Rad, aufbauend auf einem Steyr Rahmen mit 57 cm Rahmenhöhe, mit einer 9 cm langen inneren Versteifung, Chrom Felgen und Kotflügel, vorderer Styria Trommelbremse, Panther Ätzung am Oberrohr, und wurde 1937 zum Preis von 185,- öS verkauft.

Das hier vorgestellte Modell mit der Rahmennummer NH 15253, links in der Sattelmuffe eingestanzt, aus 1935 war leider nicht mehr 100% original. Rechts ist der Schriftzug STEYR eingestanzt.

Anhand des vorliegenden Katalogs kann ich immerhin versuchen die fehlenden Teile aufzutreiben, was aber schwierig werden dürfte. Auch die Felgen sind nicht mehr original verchromt, sondern neu eingespeicht und lackiert.

Vom gleichen Hersteller gab es auch sogenannte Chromräder, Front-Gebirgsräder, Sporträder und Niesner Tourenräder.

So sieht es momentan aus. Es fehlen die Kotflügel, und die Felgen sind neu eingespeicht. Aber alle anderen Teile sind noch dem Original entsprechend.
image-542
Wie auch Waffenräder hat das Panther Rad eine Ätzung am Oberrohr. Noch sehr gut erhalten. Weniger schön ist die verbogene Kurbel, muss ich noch austauschen.
image-543
Als vordere Bremse wird die bekannte Styria Trommelbremse verbaut. Auch zu bemerken ist die kleine eingestanzte 35 auf der Gabel. Entspricht der 5 auf der Hinterradnabe, und weist auf das Baujahr des Rades hin.
image-544
Das Kettenblatt, das für die Panther Räder verwendet wurde. Es wurde teilweise auch für die sogenannten "Chrom" und "Front" Räder verwendet.
image-545
Die Beschreibung aus dem original Katalog von 1937. Luxus Panther Räder unterscheiden sich von den anderen angebotenen Rädern durch die verchromten Kotflügel und Felgen, der Styria Trommelbremse und der inneren Versteifung im Rahmen. Beleuchtung ist nicht inbegriffen.
image-546
Und so sollte das Rad aussehen. Kaufpreis 1937 war 185 öS, bei Teilzahlung waren mindestens 10 öS Anzahlung notwendig, der Rest konnte in bis zu 18 Raten abgestottert werden.
image-547
Etwas abgenutzt, aber der Schriftzug Panther ist noch erkennbar. Barocke Form, waagerecht angebrachte Schrauben.
image-548
Gut erhaltener Styria Bremsanker, und ein paar Reste der originalen gold - blauen Linierung.
image-549