Steyr Typ 31, Waffenrad gebaut ca. von 1925 - 38

Immer noch häufig zu finden ist dieses sogenannte Typ 31 Steyr Waffenrad.

Dieses Rad zeichnet sich durch die 3 cm dicken Rahmenrohre aus, weiters hat es für die 30er Jahre typische Merkmale wie ua. den Bandfeststeller, ein geätztes Rahmenrohr, Rahmen mit abfallendem Oberrohr, kurzem vorderem Kotflügel, einen Mantelhalter und die gekrümmte Sattelstütze.

Ein elegantes Waffenrad aus den 30er Jahren, mit besonders langem Radstand bedingt durch die abgerundete Vorderradgabel und den etwas längeren unteren Hinterradstreben.
unverwüstlich
Typisch für Steyr Waffenräder ist die Ätzung am Oberrohr, das gab es auch von anderen Herstellern. Wobei auch nicht alle Räder aus dieser Zeit eine Ätzung haben. Zum Glück noch gut erhalten.
ausnahmsweise gut erhalten
Typischer Gepäckträger aus der Zeit, auch bekannt als Mantelhalter.
kleiner Gepäckträger
Die sogenannte Schiessscheibe wurde erst nach dem ersten WK als Kettenblatt verwendet. Noch mit aufgewalztem Rand, und 3/16" breiter Kette.
mit Steyr Logo
Man sieht das Steuerkopfschild aus Messing, den defekten Bandfeststeller, die abgerundeten Kotflügel, die Muffen, und die Bosch Lampe an der Karbidlampenhalterung.
Typ 31
Auffallend vielleicht der gekürzte vordere Kotflügel, dieser wurde erst ab ca. 1928 auch vorne über den Reifen geführt. Hier hat jmd. nachgeholfen, und auf älter gemacht, da er abgesägt ist... Und: Semperit Super Prima Wulstreifen 28 x 1 1/2.
Steyr Typ 31
Schöner Ledersattel auf gekrümmter Sattelstütze. Die originale Ausstattung.
Brüder Assmann Leibnitz