Steyr Waffenrad, 1952 mit Details

Dieses Modell war einige Jahre das einzige Herrenrad, welches noch unter der Marke Waffenrad produziert wurde (schon 1929 fusionierten die Steyr Werke mit den Austro Daimler Puch Werken).

Das Fahrrad ist in extra starker Ausführung mit 3 cm Rahmenrohren und 2½ mm Speichen schon serienmäßig für den Einbau eines Hilfsmotors geeignet, und somit fast unzerstörbar…

Steyr Waffenrad 1952
Steyr Waffenrad 1952 - Steyr Waffenrad, 1952 mit Details
Als einziges in der Nachkriegszeit unter der Marke Steyr Waffenrad produziertes Fahrrad lehnt sich dieses Modell stark an das Typ 31 aus den 30er Jahren an. Die Erscheinungsbild der vorderen Muffen ist fast identisch. Unterschiede gibt es im Steuerkopfschild (kein Messing mehr, Befestigungsnieten waagerecht angebracht, der Schriftzug "Waffenrad" ist ebenfalls neu). Auch der facettierte Gabelkopf und die gerade geführte Gabel unterscheiden sich von dem älteren Modell.
Muffen, Steuerkopfschild und Gabelkopf des Steyr 1952 Waffenrades - Steyr Waffenrad, 1952 mit Details
Das bekannte Steyr Kettenblatt mit dem auch heute noch bekanntem Logo und Glockenlager (dh. die Kurbel ist auf die Achse gepresst, später werden diese mittels Keilen befestigt).
Das Kettenblatt mit Steyr Schießscheibe - Steyr Waffenrad, 1952 mit Details
Diese Pedale kommen bei fast allen Rädern dieser Zeit zum Einsatz, egal ob Puch, Styria oder Steyr. Jedes Pedal hat komplett zerlegt ca. 45 Teile, also im Vergleich zu heutigen Pedalen etwas (...) aufwendiger gebaut.
Die Styria VA 105 Pedale des Steyr Waffenrades 1952 - Steyr Waffenrad, 1952 mit Details
Wie gehabt ist links auf der Sattelmuffe das Metallplättchen (kein Messing mehr) mit der Rahmennummer angebracht. Die Rahemnnummer gibt keine Auskunft mehr über das Modell oder Typ des Rades.
Rahmennummer auf Metallplättchen - Steyr Waffenrad, 1952 mit Details
Das Tretlager noch mit Schmiernippel von der linken Seite gesehen. Bei älteren Rädern wie zB. das Typ 31 sind die beiden Streben zum Hinterrad ca. 1,5 cm länger, dadurch ist der Radstand größer (anderes Fahrgefühl: der kürzere Radstand macht das Rad wendiger).
Tretlager mit Schmiernippel - Steyr Waffenrad, 1952 mit Details