Styria 1965 Herren Waffenrad, mein Alltagsrad

Ein Herrenrad von Styria mit 2 Gepäckträgern

In den 60er Jahren sehen alle "Waffenräder" gleich aus, sie werden allerdings unter verschiedenen Markennamen verkauft.Die Ausführung ist nach wie vor mit Styria Hinterradnabe (gibt es auch mit 3 Gang), Stempelbremse vorne, Glockenlager an der Tretkurbel (d.h. mit aufgepressten Tretkurbeln, nicht mittels Keilen befestigt), und 57 cm Rahmenhöhe. Hier mit 2 Gepäckträgern und etwas gemütlicherem, gefedertem Lepper Sattel.

Styria Herrenrad mit 2 verchromten Gepäckträgern und gefedertem Lepper Sattel.
image-514
Nicht so oft zu sehen wie hintere Gepäckträger, aber durchaus praktisch, da man merkt wenn man etwas verliert... Eher minimalistische Lichtanlage.
image-515
Das Steuerkopfschild stammt von einem Styria aus den 40er Jahren, wurde von mir befestigt, da das originale wie so oft abgebrochen war. Passt aber gut zur grünen Liniierung der Felgen.
image-516
Der Styria Schriftzug ist am unteren Rahmenrohr angebracht. Rahmenätzungen gibt es schon lange nicht mehr.
image-517
Ein neutrales Kettenblatt, schöner Kettenschutz und ein bereits erneuertes Tretlager (zu erkennen an der nicht originalen Befestigungsschraube).
image-518
Zu sehen sind die Styria Flügel am Rahmen, typisch ab ca. 60er Jahre.
image-519
Die grüne Liniierung de Felge, passend zum Steuerkopfschild.
image-520
Wenn man es nicht allzu eilig hat ist auch ein Waffenrad durchaus für eine Reise zu gebrauchen, selbst ein Gepäckträger reicht. Bergauf muss man zwar meist schieben, dafür nimmt man die Umgebung ganz neu wahr.
image-521