Steyr Waffenrad Typ 31 aus 1934

Das Steyr Typ 31 ist das heute noch am häufigsten zu findende Steyr Rad aus den 30er Jahren, durch seine besonders robuste Bauweise (3 cm Rahmenrohr Durchmesser) sind wohl besonders viele davon erhalten geblieben (bzw. war es ein sehr beliebtes Modell).

Wenn man alles abschraubt was man nicht unmittelbar braucht wird ein ganz hübsches altes Rad im Rennrad Stil daraus (leicht ist es allerdings nicht!).

Typisch sind die Rahmenform mit abfallendem Oberrohr, die durchgehend abgerundete Vorderradgabel (hier poliert, ist normalerweise lackiert), Wulstfelgen, die Ätzung am Oberrohr, das Kettenblatt mit Steyr Zielscheibe und 1/2 x 3/16 Zoll Kette.

Hier auch mit originalen Rennpedalen aus den 30er Jahren, Pumpe und batteriebetriebener Vorderlampe.

Der Radstand ist länger als bei moderneren Rädern, bedingt durch die abgerundete Vorderradgabel und die etwas längeren Hinterradstreben.
Das Steyr Typ 31 von der Seite - Steyr Waffenrad Typ 31 aus 1934
Die Liebe zum Detail erkennt man an den aufwendig gestalteten Kleinigkeiten wie der Pumpenhalterung.
Die Luftpumpenhalterung - Steyr Waffenrad Typ 31 aus 1934
Eher selten: originale Pedale in Leichtbauweise und ohne Gummis.
Rennpedale Version 30er Jahre - Steyr Waffenrad Typ 31 aus 1934
Typisch für viele alte Waffenräder (bis in die 30er Jahre) ist eine im Oberrohr angebrachte Ätzung mit dem Markennamen, bzw. auch mit Verzierungen. Hier ein gut erhaltenes Beispiel vom Steyr Waffenrad Typ 31.
image-528